Intro II – Was leistet ein NAS?

Der Blog ist aus Performancegründen umgezogen nach: http://greplacement.fherb.de (Link zu diesem Artikel)
Dieser Artikel wird hier nicht mehr aktualisiert.

 

Für Neueinsteiger

An dieser Stelle möchte ich noch nicht detailliert auf die Funktionalität von speziellen Softwaremodulen auf NAS eingehen. Da meine eigenen NAS inzwischen nicht mehr dem neuesten Stand entsprechen, würde ich womöglich veraltete Details verbreiten. Eine Übersicht über die aktuellen angebotenen Software-Module werde ich vielleicht in einem späteren Beitrag nachholen. Statt dessen folgen am Ende dieses Beitrags ein paar Links, wo man weitere Informationen finden kann.

Grundlegende Frage ist bei einer Anschaffung, für welches Modell man sich entscheidet. Teurere Geräte können mit mehr Festplatten bestückt werden und sind etwas leistungsfähiger. Teilweise sind auch mehr Funktionen freigeschaltet. Schaufelt man häufig große Datenmengen über’s Netz, empfiehlt sich ein Gerät mit Gigabit-Schnittstelle und performanterem Prozessor.
Intro II – Was leistet ein NAS? weiterlesen

Intro I – Server für zu Hause

Der Blog ist aus Performancegründen umgezogen nach: http://greplacement.fherb.de (Link zu diesem Artikel)
Dieser Artikel wird hier nicht mehr aktualisiert.

 

Ein Beitrag für Einsteiger

Während vor wenigen Jahren der Begriff Server in der breiten Masse der „Verbraucher“ allenfalls als Blackbox von IT-Nerds in irgendwelchen Rechenzentren verstanden wurde, in dem die Inhalte des Internets abgelegt sind, wandelt sich das mit dem Einsatz von Homeservern, Mediacentern, DSL-Router mit Festplattenanschluss und nicht zuletzt den sogenannten NAS (Network Attached Storage). Insbesondere die NAS sind inzwischen schon zu wahren Alleskönnern gewachsen.

So bin auch ich vor wenigen Jahren zu einem Linux-Anwender geworden. Kaum war der erste NAS im Haus, hatte ich ihn auch schon systematisch gehackt. Nicht zerhackt, obwohl ich bei den ersten Schritten mit Linux durchaus manchmal nahe dran war.

Seit 2 Jahren wächst nun auch systematisch eine Raspberry Pi-Generationen heran, die sich zunehmend wieder dem Mikrocontroller hin wendet und damit mit den klassischen Elektronikbastlern (z.B. Arduino-Community) zusammen wächst. Das passt auch mit der Konsumgüterindustrie zusammen, die ebenfalls am Internet der Dinge arbeitet. Der Vorteil dieser Tendenz ist, dass es Neueinsteigern immer leichter gemacht wird, entsprechende Controllerboards in Betrieb zu setzen und ausgehend von Beispielprojekten ihre eigen Projekte umzusetzen.
Intro I – Server für zu Hause weiterlesen

RasPi: Debian installieren

Der Blog ist aus Performancegründen umgezogen nach: http://greplacement.fherb.de (Link zu diesem Artikel)
Dieser Artikel wird hier nicht mehr aktualisiert.

 

Noch eine Beschreibung im Netz…

Es gibt schon zahlreiche Installationsanleitungen im Web. Da ich mir aber selbst noch einmal aufschreibe, wie es abläuft, kann ich’s auch online schalten. Hier ausführlich beschrieben, auch für Anfänger gedacht.

RasPi als Server: Statt der Installation von Debian Wheezy für Raspberry Pi (RASPIAN) sollte man unbedingt auch mal beim Projekt arkOS vorbei schau’n. Im Moment ist das System noch im Entwicklungsstadium. Aber das wird sich sicher in absehbarer Zeit ändern.
RasPi: Debian installieren weiterlesen